Sebago and Long-Pond Steam-Navigation Company, historische Aktie von 1849. 1847 baute die ein Jahr vorher gegründete Sebago and Long-Pond Steam-Navigation Company das erste Dampfschiff („Fawn“). Es hatte einen sehr geringen Tiefgang und war damit für die nicht sehr tiefen Wasserwege geeignet.

Aktie über 1 Share ohne Nennwert
19. Juli 1849

Schätzpreis: 1.000,- Euro

Gedruckt als Holzstich mit Abbildung von 2 Schaufelraddampfern und einer Kirche.

Der Bundesstaat Maine ist von vielen Seen durchzogen. Viele waren auch schon im 19. Jahrhundert beliebte Ausflugsziele. Hinzu kam, dass auch Kanäle für die Wirtschaft eine große Rolle spielten, denn die Eisenbahn war in den 1850ern noch nicht das Hauptverkehrsmittel. Noch heute befindet sich das Stadzentrum inklusive Kais und Lagerhallen entlang des Ufers.

1847 baute die ein Jahr vorher gegründete Sebago and Long-Pond Steam-Navigation Company das erste Dampfschiff („Fawn“). Es hatte einen sehr geringen Tiefgang und war damit für die nicht sehr tiefen Wasserwege geeignet.

Weitere Schiffe waren später die „Oriental“, die „Sebago“ (abgebrannt), „Mount Pleasant“ und „Hawthorne“. Erst 1870 tauchte die Portland and Ogdensburg RR auf und ersetzte die Fluss- und Seenschiffahrt in der Region.

Der Kanal selbst wurde bald darauf aufgegeben, doch die Seenschiffahrt betrieb das Unternehmen noch lange Jahre weiter. Mit den auf verschiedenen Seen verkehrenden Schiffen „Goodrigdge“, „Worrambus“, „Songo“, „Sokokis“, „Hiawatha“, „Minnehada“ und der „Bay of Naples“ existierte die Binnenreederei weiter bis 1932.

Gehe zur Übersicht: Schifffahrt USA

Falls Sie an einer fundierten Beschreibung unseres Sammelgebietes interessiert sind, dann empfehle ich Ihnen meine folgende Internetseite: Einführung in das Sammelgebiet der Historischen Wertpapiere