Atlantic and Western Railroad Company of Florida, historische Aktie von 1894 mit Originalsignatur des Öl-Magnaten und Milliardärs  Henry M. Flagler (1830-1913) als Präsident. Von dieser Vorläufer-Gesellschaft der “Florida East Coast Railway” wurden Mitte der 90er Jahre mit Flagler-Unterschrift lediglich 7 Exemplare gefunden.

Aktie über 1 share à 100 $
State of Florida, 1. März 1894

Schätzpreis: 3.500,- Euro

Sogenannter “directors share”, ausgestellt auf und rückseitig original unterschrieben von Joseph R. Parrott, General Manager der “Florida East Coast Railway” und später Flagler’s wichtigster Ratgeber bei der Key West Extension, mit Originalsignatur des Öl-Magnaten und Milliardärs Henry M. Flagler (1830-1913) als Präsident.

Die “Atlantic and Western Railroad Company of Florida” wurde gegründet als “Blue Spring, Orange City and Atlantic Railroad Company”. Kurz nachdem 1885 die ersten 8 Meilen von Blue Spring zum Lake Helen fertig waren übernahm 1886 der Konkursverwalter das Kommando.

Ein Jahr später war die schließlich 30 Meilen lange Bahn bis New Smyrna fertig und wurde als “Atlantic and Western Railroad” reorganisiert, ohne daß sich an der Aktionärsstruktur oder am Management etwas geändert hatte: Ein damals überaus beliebter Weg, Schulden loszuwerden!

1894 wurde die Bahn von Henry M. Flagler seiner “Florida East Coast Railway” einverleibt (die bis 1895 als “Jacksonville, St. Augustine and Indian River Railroad Company“ firmierte).

Die Geschichte der “Florida East Coast Railway” ist eng mit der Entwicklung Floridas verbunden. Henry Morrison Flagler kam im Winter 1883 zur Erholung nach Florida. Als Mitbegründer von Standard Oil Company begann er hier, seinen Ruf als einen der erfolgreichsten Unternehmer Amerikas zu begründen. Er hatte große Pläne für Florida. Flaglers erstes Projekt war das Luxus-Hotel “Ponce de Leon”. Er benötigte bessere Transportmöglichkeiten um das Baumaterial für die zu bauenden Hotels und die später zu erwartenden Gäste heranzutransportieren.

Am 31.12.1885 erwarb Flagler die kleine schmalspurige “Jacksonville, St. Augustine and Halifax River Railway”. Dieser Erwerb war der Beginn der heutigen “Florida East Coast Railway”.

Am 31.10.1892 fusionierten die “Jacksonville, St. Augustine and Halifax Railway” mit der “Jacksonville, St. Augustine and Indian River Railway”. Die Hauptstrecke führte ab Jacksonville entlang der Ostküste Richtung Süden nach St. Augustine, Titusville, West Palm Beach, Miami und endete vorerst in Florida City (351 Meilen). Die Verlängerung der Bahn über die Florida Keys nach Key West schien unmöglich. 1912 war dieses Meisterwerk der Ingenieurskunst fertig.

Von dieser Vorläufer-Gesellschaft der “Florida East Coast Railway” wurden Mitte der 90er Jahre mit Flagler-Unterschrift lediglich 7 Exemplare gefunden (die Phase von der Mehrheitsübernahme bis zur völligen Einverleibung und damit Flagler’s Amtszeit als Präsident dauerte nur wenige Wochen).

Gehe zur Übersicht: Eisenbahn USA

Falls Sie an einer fundierten Beschreibung unseres Sammelgebietes interessiert sind, dann empfehle ich Ihnen meine folgende Internetseite: Einführung in das Sammelgebiet der Historischen Wertpapiere