American Submarine Company, historische Aktie von 1871. Das von der Gesellschaft gebaute "Intelligent Whale" war das erste für die Marine der Nordstaaten im Bürgerkrieg gebaute Unterseeboot. Das Schiff hatte eine Besatzung von 6 bis 13 Männern. Die Bewaffnung bestand aus Minen. Angetrieben wurde sie durch eine handkurbelbetriebene Schraube. Mit diesem Antrieb konnte das Schiff 4 Knoten erreichen.

Aktie über 250 Shares à 10 $
New York, 25. Februar 1871

Schätzpreis: 200,- Euro

Zwei schöne Vignetten mit Segelschiff, Raddampfer, Justitia, Eisenbahn. Mit aufgeklebter Steuerstempelmarke.

Das U-Boot „Intelligent Whale“ war das erste für die Marine der Nordstaaten im Sezessionskrieg gebaute Unterseeboot. Cornelius Scranton Bushnel, der im amerikanischen Bürgerkrieg maßgeblich an der Entwicklung der Panzerschiffe für die Marine der Union beteiligt war, gehörte zum Konstruktionsteam beim Bau dieses U-Bootes. Bushnell hatte allerdings sein Interesse an dem Projekt verloren noch bevor das Schiff zum Einsatz kam.

Die „Intelligent Whale“ hatte eine Besatzung von 6 bis 13 Männern. Ihre Bewaffnung bestand aus Minen. Angetrieben wurde sie durch eine handkurbelbetriebene Schraube. Mit diesem Antrieb konnte das Schiff 4 Knoten erreichen. Das Boot war 9,4 m lang, 2,6 m breit und 2,6 m hoch.

Das Boot ist 1862 vom Stapel gelaufen. 1863 gründete eine Investorengruppe die „American Submarine Company„, um das U-Boot an die Streitkräfte der Union für den Einsatz im Bürgerkrieg zu verkaufen. Die Weigerung des Präsidenten Abraham Lincoln ließ das Geschäft platzen. Das U-Boot wurde erst 1866 fertig gebaut. Im September 1872 erneuerte die „American Submarine Company“ ihre Verkaufsgespräche mit der US Navy. Während der Erprobungen sank das Schiff wiederholt, wobei insgesamt 35 Männer den Tod gefunden haben.

Das U-Boot Intelligent Whale wird aktuell im Washington Navy Yard ausgestellt.

Hier können Sie einige Bilder des U-Bootes sehen

Gehe zur Übersicht: Schifffahrt USA

Falls Sie an einer fundierten Beschreibung unseres Sammelgebietes interessiert sind, dann empfehle ich Ihnen meine folgende Internetseite: Einführung in das Sammelgebiet der Historischen Wertpapiere