Direct-Drive Motor Company, Aktie von 1918. Die Firma baute Automobile unter der Marke Champion. Die Fahrzeuge waren als Vier- oder Sechszylinder zu bekommen und galten als langlebige Gebrauchsfahrzeuge.

Aktie über 20 preferred shares zu je 10 $
State of Delaware, 5. September 1918

Hochwertiger Stahlstich, tolle Vignette: Oldtimer-Cabrio mit feinen Herrschaften bei einer Landpartie, mit Ausblick auf eine Stadt.

Gründung 1917. Die Direct-Drive Motor Company baute Automobile unter der Marke Champion (zwischen 1908 und 1923 gab es in den USA gleich drei Automarken mit diesem Namen).

Die Fahrzeuge waren als Vier- oder Sechszylinder zu bekommen und galten als langlebige Gebrauchsfahrzeuge.

Schon einmal zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde hier mit einem Spezialmotor das Prinzip des Direktantriebs vom Motor auf das Rad angewandt, ohne störende Leistungsverluste durch zwischengeschaltete Aggregate wie z.B. Getriebe.

Interessanter Weise findet sich die Idee ein Jahrhundert später heute wieder in Antriebskonzepten für Elektroautos.

Gehe zur Übersicht: Automobile USA