Swallow Airplane Company, historische Aktie von 1929. Emil Matthew Laird baute die erste kommerziell einsetzbare Maschine der zivilen Luftfahrtgeschichte der USA überhaupt, eine umgebaute Curtiss JN-4, genannt “Swallow”.

Aktie über 100 Shares ohne Nennwert
Wichita, Kansas, 15. Juli 1929

Schätzpreis: 1000 Euro

1919 baute Emil Matthew Laird (1896-1982) mit dem Modell “S” sein erstes Flugzeug, ein Jahr später folgte in Chicago eine umgebaute Curtiss JN-4, genannt “Swallow”.

Dieses Flugzeug galt als die erste kommerziell einsetzbare Maschine der zivilen Luftfahrtgeschichte der USA überhaupt.

Die Konstruktionspläne wurden dann an diese von Lloyd Stearman in Wichita, Kansas gegründete Firma verkauft. 1924 erschien als Weiterentwicklung des Laird Swallow der Dreisitzer Swallow Commercial. Dieser Typ war speziell im Mittleren Westen ungemein erfolgreich und wurde ständig verbessert.

Am 6.4.1926 machte der (auf dieser Aktie abgebildete!) Swallow-Doppeldecker seinen Erstflug. Dieser Typ (eine modifizierte New Swallow) nannte sich Swallow Mail Plane und war für Varney Air Lines (später ein Teil von United Air Lines) gebaut worden – die Konstruktion galt zu dieser Zeit als der seithin bedeutendste technische Schritt nach vorn in der zivilen Luftfahrt.

1927 wurde die in finanzielle Schwierigkeiten geratene Swallow Airplane Company für 125.000 $ von einer Investorengruppe mit J.W. Craig an der Spitze aufgekauft, finanziert u.a. durch die Union National Bank.

1941 wurde dann die weitere Produktion ziviler Flugzeuge bei Swallow durch den 2. Weltkrieg unterbrochen.

Seit vielen Jahren nur zwei Stücke bekannt!

Gehe zur Übersicht: Luftfahrt USA
Gehe zur Einführung in das Sammelgebiet der Historischen Wertpapiere