Orinoco Steam Navigation Company, historische Aktie von 1852. Kupferstich mit vier herrlichen Vignetten. Die Konzession der 1849 gegründeten Reederei beinhaltete das alleinige Recht auf 18 Jahre zum Betrieb der Dampfschifffahrt auf den Flüssen Orinoco und Apure.

Aktie über 1 Share à 1000 $
New York, 29. März 1852

Schätzpreis: 150,- Euro

Das Kapital bestand aus lediglich 300 Shares (welche vermutlich größtenteils erhalten geblieben sind).

Kupferstich mit vier schönen Vignetten: Raddampfer, Fuhrwerk mit Baumwolle am Ufer, Göttinnen mit Speer, Schwert und Anker, Putte in einer Muschel.

Gegründet 1849 mit Sitz in New York aufgrund einer Konzession der Regierung von Venezuela vom 14.5.1847.

Die Konzession beinhaltete das alleinige Recht auf 18 Jahre zum Betrieb der Dampfschifffahrt auf den Flüssen Orinoco und Apure. Die ursprünglich an den US-Geschäftsträger in Caracas Vespasin Ellis 1847 vergebene Konzession wurde am 2.5.1849 widerrufen und an die US-amerikanischen Staatsbürger E. A. Turpin und Fred A. Beelen vergeben, die daraufhin die Orinoco Steam Navigation Company gründeten und mit 4 Dampfschiffen ans Werk gingen.

Am 14.5.1869 wurde die Schifffahrt auf dem Orinoco Fluß für Schiffe aller Nationen frei gegeben.

Gehe zur Übersicht: Schifffahrt USA

Falls Sie an einer fundierten Beschreibung unseres Sammelgebietes interessiert sind, dann empfehle ich Ihnen meine folgende Internetseite: Einführung in das Sammelgebiet der Historischen Wertpapiere