Lake George Steam Boat Company, historische Aktie von 1857. Gegründet bereits 1817 zum Betrieb der kommerziellen Schifffahrt auf dem Lake George, besteht diese AG heute noch, also schon zwei Jahrhunderte lang!

Aktie über Shares à 100 $
New York, N.Y., von ca. 1857

Schätzpreis: 250,- Euro

Blankett. Hochdekorative breite Vignette mit dem Raddampfer „Minne-Ha-Ha“ am Schiffsanleger des am Ufer in waldreicher Landschaft sichtbaren „Fort William Henry Hotel“, davor Spaziergänger, Ruder- und Segelboote.

Eine Besonderheit unter US-amerikanischen Aktiengesellschaften: Gegründet bereits 1817 zum Betrieb der kommerziellen Schifffahrt auf dem Lake George, besteht diese AG heute noch, also schon zwei Jahrhunderte lang!

Der erste Dampfer, die „James Caldwell“, ging noch im Gründungsjahr 1817 in Dienst, ausgestattet mit Gebrauchttechnik von der 1815 auf dem Lake Champlain gesunkenen „Vermont“, womit sie nicht schneller fahren konnte als ein Ruderboot auch. 1821 ging das Schiff in Flammen auf, böse Zungen behaupteten, es sei zu gut versichert gewesen.

Es folgten 1824 der Seitenraddampfer „Mountaineer“, der 6 Meilen in der Stunde schaffte, und 1850 die „John Jay“, die es schon auf die doppelte Geschwindigkeit von 12 mph brachte.

Die auf der Aktie abgebildete „Minne-Ha-Ha“ lief 1857 vom Stapel. Sie fasste 400 Passagiere und war der letzte Dampfer auf dem Lake George, der noch mit Holz befeuert wurde.

1871 wurde die Gesellschaft von der Delaware and Hudson Railroad Company übernommen, die anschließend von Glens Falls eine Eisenbahn direkt bis zum Schiffsanleger am Lake George baute. 1947 verkaufte die Delaware and Hudson Railroad Company an Captain Wilbur Dow, dessen Familie die Lake George Steamboat Company bis heute mit drei Dampfern betreibt.

Aktuelle Internetseite der Reederei

Gehe zur Übersicht: Schifffahrt USA

Falls Sie an einer fundierten Beschreibung unseres Sammelgebietes interessiert sind, dann empfehle ich Ihnen meine folgende Internetseite: Einführung in das Sammelgebiet der Historischen Wertpapiere