Camden & Amboy Rail Road & Transportation, historische Aktie von 1833. Wunderschöne Aktiengestaltung mit vier Kupferstich-Vignetten. Als Präsident original unterschrieben von Robert L. Stevens. Maschinenbauingenieur und Konstrukteur von über 20 Dampfschiffen, bestellte bei Stephenson in England, dem Erfinder der Dampflokomotive, eine Lokomotive, die unter dem Namen “John Bull” bekannt geworden ist (erste funktionstüchtige Dampflokomotive des Kontinents!)

Camden and Amboy Rail Road and Transportation Company • Joint stock of Delaware and Raritan Canal Company and Camden and Amboy Rail Road and Transportation

Aktie über 33 shares à 100 $
Camden, N.J., 27. September 1833

Schätzpreis: 750,- Euro

Wunderschöne Aktiengestaltung mit vier Kupferstich-Vignetten: links und mittig Kanalszenen, rechts Eisenbahn auf Brücke, unten weibliche Allegorie.

Als Präsident wurde die Aktie original unterschrieben von Robert L. Stevens. Eines der wenigen unentwerteten Stücke!

Die Aktie wurde eingetragen auf das private Bankhaus Thomas Biddle & Company. Dieses Finanzinstitut in Philadelphia war maßgeblich beteiligt an einigen bedeutenden Transportunternehmen, u.a. an der 1826 konzessionierten Little Schuylkill Navigation, Railroad & Co. (1952 fusioniert mit der Reading Railroad Company). Die Wirtschaftskrise von 1837, eine der größten Wirtschaftskrisen in der Geschichte der Vereinigten Staaten, ruinierte das Bankhaus.

Die Camden & Amboy Rail Road & Transportation war eine der ersten Eisenbahngesellschaften des Landes, im Februar 1830 als Doppelunternehmen ins Leben gerufen.

1832 erhielt sie das Transportmonopol im Bundesstaat New Jersey. Bis 1868 besaß sie das lukrative Monopol für die Bahnverbindung zwischen New York und Pennsylvania.

Ihren Erfolg verdankt die Gesellschaft der Familie Stevens. Robert L. Stevens (1787-1856), erster Präsident der Gesellschaft, Maschinenbauingenieur und Konstrukteur von über 20 Dampfschiffen, bestellte bei Stephenson in England, dem Erfinder der Dampflokomotive, eine Lokomotive, die unter dem Namen “John Bull” bekannt geworden ist (erste funktionstüchtige Dampflokomotive des Kontinents!)

Sie wurde am 12.11.1831 in Betrieb genommen und erhielt die Nr. 1 bei Camden & Amboy.

Edwin Augustus Stevens (1795-1868), Bruder von Robert L. Stevens, Ingenieur und Financier, gilt als der eigentliche Gründer der Camden and Amboy Rail Road Company. Er leitete die Gesellschaft erfolgreich bis zu seinem Tode.

Edwin A. Stevens hatte sich auch einen Namen als Konstrukteur von Panzerschiffen gemacht. Bereits 1814 baute er ein gepanzertes Kriegsschiff, welches jedoch von den Militärs nicht gewürdigt wurde. Sein Name lebt weiter in dem von ihm gestifteten “Stevens Institute of Technology” in Hoboken.

Gehe zur Übersicht: Eisenbahn USA

Falls Sie an einer fundierten Beschreibung unseres Sammelgebietes interessiert sind, dann empfehle ich Ihnen meine folgende Internetseite: Einführung in das Sammelgebiet der Historischen Wertpapiere