Aerocruiser Corporation of America, Historische Aktie von 1920. Gegründet 1917 von dem Pfarrer Thomas M. Finley um "Aerocruiser" zu bauen. Dem pfiffigen Pfarrer der Methodistenkirche aus Oran gingen 1700 Kleinanleger auf den Leim, die an der patentierten Erfindung eines Luftkreuzers teilhaben wollten.

Aktie über 3 Shares à 100 $
St. Louis, Missouri, 2. März 1920

Schätzpreis: 250 Euro

GOES-Standardvordruck mit schöner allegorischer Vignette, Goldsiegel. Originalsignaturen.

Gegründet 1917 von dem Pfarrer Thomas M. Finley um „Aerocruiser“ zu bauen.

Dem pfiffigen Pfarrer der Methodistenkirche aus Oran gingen 1700 Kleinanleger auf den Leim, die an der patentierten Erfindung eines Luftkreuzers teilhaben wollten. Die Ausrede des Erfinders und Firmengründers, warum er den Luftkreuzer nicht gebaut hatte, war die nicht ausreichende Kapitaldecke seiner Gesellschaft.

Erst wenn 2,5 Millionen $ an Aktien gezeichnet wären, könnte er die Produktion starten. Die von ihm eingesackten 200.000 $ waren bis auf 37,40 $ in Briefmarken, die in den Geschäftsbüchern ausgewiesen wurden, verschwunden.

Gehe zur Übersicht: Luftfahrt USA
Gehe zur Einführung in das Sammelgebiet der Historischen Wertpapiere